Back to the roots?

Abschnitt 10 – Der Weg zurück
A

Der Weg zurück ist ein weiterer Wendepunkt der Geschichte. Bisher ging es für den Helden immer darum, sich weiter dem Zentrum der außergewöhnlichen Welt zu nähern. Nun lautet das Ziel, diese wieder zu verlassen und die Rückkehr an einen Fleck „heile Welt“ anzugehen. Das kann die alltägliche Welt vom Anfang der Geschichte sein, oder ein komplett neuer, besserer Platz.

Nach der kurzen Verschnaufpause, die das Ergreifen des Preises geboten hat, geht das Abenteuer nun weiter. Es gibt ein neues Ziel. Der Held will und sollte die außergewöhnliche Welt verlassen, um das zu abzuschließen, weshalb er hergekommen ist. Er hat neues gelernt und neue Kräfte erworben. Nun muss er in dieser neuen Form auch in Erscheinung treten.

Zu Beginn der Reise wurde die erste Schwelle überschritten. Nun ist es Zeit für das Überschreiten der zweiten Schwelle, nur dass die Richtung diesmal hinaus statt hinein lautet. Gegner, die noch nicht komplett besiegt wurden, oder der Verbündte eines Gegners können hier versuchen, sich in den Weg zu stellen oder ein Comeback zu versuchen. Auch der Weg zurück ist kein Kinderspiel.

Flucht, Verfolgung, Kämpfe – Auf dem Weg zurück wartet Action

Nicht immer ist der Weg zurück eine ruhige und bewusste Entscheidung. Er kann verschiedene Formen annehmen. Ein Beispiel wäre eine Flucht, ein schneller Rückzug von einem gefährlichen Ort, bei dem das eigene Leben auf dem Spiel steht. Eine Spielart davon ist die magische Flucht, bei der der Held einen wertvollen Gegenstand zurücklassen muss, der dem Gegner den Weg versperrt. Auch denkbar ist, dass der Weg zurück daraus besteht, dass der Held jemanden verfolgt und somit aus der außergewöhnlichen Welt hinaus geführt wird.

Harry Potter muss, nachdem er den Preis, den Stein der Weisen, ergriffen hat, gegen den geschwächten Voldemort in Quirrels Körper bestehen, der versucht, ihm den Stein zu entreissen. Er gewinnt den Kampf und wacht im Krankenhaus wieder auf. Seinen Weg zurück wird uns also in der zweiten Hälfte nur indirekt gezeigt.

Für den Helden ist das letzte Aufbäumen der dunklen Seite nichts, das ihn noch stoppen kann. Der Preis hat ihm genügend Kraft gegeben. Doch er muss beweisen, dass er ihn auch nutzen kann. Und noch immer wartet eine letzte große Prüfung auf ihn.

Alle 12 Stationen der Heldenreise

Buchtipp:

  • Autor: Christopher Vogler
  • Titel: The Writer’s Journey
  • Seiten: 300
  • Auf Amazon (Affiliate)
  • Auf Amazon – deutsche Version (Affiliate)

Die Heldenreise (hero’s journey) ist ein bekanntes Erzählschema. Der Begriff wurde geprägt von Joseph Campbell, der in seinem Buch The Hero with a thousand faces das Muster von Heldengeschichten aus verschiedenen Kulturen und Zeiten untersuchte. Christopher Vogler machte das Schema später im Bereich der Drehbuchschreiber populär. Das spannende am Schema der Heldenreise ist, dass man es tatsächlich überall wiederentdecken kann. Vor allemin Geschichten, die das größte Publikum haben, scheint es stark präsent zu sein, etwa in Star Wars, Harry Potter oder Der Herr der Ringe.

Kommentare

Nimm dir eine Minute und lass einen Kommentar hier

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzinformationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen