Hallo Fremder. Du Freund oder Feind?

Abschnitt 6 – Tests, Gefährten, Feinde
A

Der sechste Abschnitt dient der Orientierung. Es warten Tests, neue Freunde und neue Rivalen. Der Held ist in einer neuen Umgebung mit vielen neuen Eindrücken. Er ist an einem Ort, der gemacht ist für Interaktion und um neue Menschen kennenzulernen. Viele davon werden bis zum Ende des Abenteuers mit seinem Schicksal verbunden bleiben. Und auch wir als Publikum lernen all das Neue kennen.

Der Held hat den Schritt nach vorne gewagt und befindet sich in der außergewöhnlichen Welt. Hier befindet er sich auf völlig neuem Territorium. Nichts ist so, wie er es gewohnt ist. Dieser Platz bedeutet einen Neustart, denn der Held muss sich an die neue Umgebung mitsamt ihren Menschen und Spielregeln gewöhnen. Auch wir als Publikum spüren die Veränderung. Hier herrscht eine andere Energie als in der alltäglichen Welt.

Weil alles neu ist, muss der Held sich anpassen. Er ist hier wieder eine Art Schüler und erfährt viele neue Dinge. Auf ihn warten Tests, neue Freunde und neue Rivalen. Wir werden sehen, wie er diese Situation meistert – wer hier schon Schwierigkeiten hat, dem wird das kommende große Abenteuer schwer fallen.

Am Anfang steht ein Hotspot

Wenn wir diesen ersten Eindruck der außergewöhnlichen Welt aufschnappen, dann passiert das oft an einem Ort mit vielen Menschen. Schließlich wollen wir nicht nur Landschaft sehen, sondern auch Charaktere. Viele Geschichten nehmen hier Bars, Wirtshäuser, Cafés, Bahnhöfe, Flughäfen, oder ähnliches.

Solche Orte sind von Natur aus dafür geschaffen, dass Menschen interagieren und sich neu kennenlernen. Für die Geschichte ist das wichtig, denn so lernen wir zum einen unseren Helden selbst noch besser kennen, zum anderen auch sehr viele neue Figuren und deren wichtigste Eigenschaften. Außerdem bieten die vielen Gespräche aus dem Helden eine gute Gelegenheit, nützliche Informationen zu sammeln.

Der neue Ort bringt neue Herausforderungen

Da in dieser Phase so vieles neu ist, wartet naturgemäß auch die eine oder andere Herausforderung auf den Helden. Es handelt sich dabei um kleinere Prüfungen und Stolpersteine, die uns deutlich machen, dass er sich anpassen muss. Auf Leben und Tod geht es hier noch nicht. In erster Linie geht es darum, herausfinden, ob der Held bereit ist, dazuzulernen.

Wir können diese Prüfungen als eine „Eignungstests“ betrachten. Sie sind quasi eine Fortsetzung der Ausbildung durch den Mentor. Die Tests, denen der Held begegnet, können von den Personen stammen, denen er begegnet, oder auch von der Umgebung selbst. Denken wir an Harry Potter, der herausfinden muss, wie man zum Gleis 9 3/4 kommt.

Freunde fürs Leben…

Ein essentieller Bestandteil dieses Abschnitts ist das Kennenlernen neuer Menschen. Der Held wird auf viele Personen treffen, die er zuvor nicht kannte. Manche davon werden zu seinen Verbündeten, vielleicht sogar zu Freunden. Hat der Held Glück, findet er sogar einen besonders engen Freund.

Auch ganze Teams aus Freunden sind denkbar, in denen jeder Charakter verschiedene Stärken hat, die die Schwächen des anderen ausgleichen. Frodo zieht bereits mit einigen Freunden aus dem Auenland los, findet aber in Bree und Bruchtal mit Aragorn und den Ringgefährten noch einige weitere Verbündete.

und Rivalen fürs Leben

Dass nicht jeder, auf den der Held tritt, auch zu dessen Verbündeten wird, versteht sich von selbst. Neben neuen Freunden findet er auch neue Gegner. Manche davon sind Rivalen, die ihn einfach nur überflügeln wollen, manche sind wahre Feinde, die ihm ernsthaft schaden wollen.

Sehen wir uns an, auf wen Harry Potter im Hogwarts Express trifft. Mit Ron, Hermine und Neville ist da zunächst seine Clique. Er macht aber auch die Bekanntschaft von Malfoy, der jahrelang sein Rivale sein wird. Schon früh kennen wir also einen großen Teil der wichtigsten Figuren der Geschichte kennen und können uns eine erste Meinung von ihnen bilden.

Alle 12 Stationen der Heldenreise

Buchtipp:

  • Autor: Christopher Vogler
  • Titel: The Writer’s Journey
  • Seiten: 300
  • Auf Amazon (Affiliate)
  • Auf Amazon – deutsche Version (Affiliate)

Die Heldenreise (hero’s journey) ist ein bekanntes Erzählschema. Der Begriff wurde geprägt von Joseph Campbell, der in seinem Buch The Hero with a thousand faces das Muster von Heldengeschichten aus verschiedenen Kulturen und Zeiten untersuchte. Christopher Vogler machte das Schema später im Bereich der Drehbuchschreiber populär. Das spannende am Schema der Heldenreise ist, dass man es tatsächlich überall wiederentdecken kann. Vor allemin Geschichten, die das größte Publikum haben, scheint es stark präsent zu sein, etwa in Star Wars, Harry Potter oder Der Herr der Ringe.

Kommentare

Nimm dir eine Minute und lass einen Kommentar hier

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzinformationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen