Andrzej Sapkowski – Das Erbe der Elfen [Der Hexer 1] (Hörbuch)
A

Game, Serie, Hörbuch, Roman

Die Witcher-Reihe um den Hexer Geralt ist vor allem durch die fantastischen Games und die Netflix-Serie bekannt. Doch wie so oft stecken hinter der Adaption in Wirklichkeit Bücher. Das Witcher-Universum wartet mit einer ganzen Reihe an Romanen und Kurzgeschichten auf. Als Neuling muss man sich deshalb zunächst einmal einen Überblick verschaffen, was Hauptreihe, was Vorgeschichte und was Ergänzung ist. DTV hat das mit den neuen Ausgaben anlässlich der Netflix-Serie etwas einfacher gemacht. Das Erbe der Elfen ist der erste von fünf Romanen der Hauptreihe. Die Hörbücher dazu sind exklusiv auf Audible erschienen.

Hinweis: Teile dieses Beitrags sind in Zusammenarbeit mit Audible entstanden. Meine Meinung zum Hörbuch ist davon nicht beeinflusst. Dieser Beitrag wurde am 5.Februar 2022 überarbeitet.

Inhalt: Die Geschichte von Ciri

Im Zentrum steht die Geschichte um Ciri, dem „Kind der Vorsehung“. Als „Überraschungskind“ wurde sie dem Hexer Geralt vom Schicksal vorhergesagt. Seit er sie gefunden hat, beschützt er sie und unterrichtet sie nach Art der Hexer. Das Mädchen leidet unter regelmäßigen Alpträumen, dazu hat sie auch immer wieder hellseherische Episoden.

Ciri ist Sprössling der Königsfamilie von Cintra, außerdem ist sie Trägerin des älteren Blutes und kann durch Raum und Zeit reisen. In Das Erbe der Elfen wird außerdem entdeckt, dass sie eine sogenannte Quelle ist. Das bedeutet, dass sie eine außergewöhnliche magische Kraft in sich hat, die aber nur schwer zu meistern ist. Ciri ist zu dieser Kontrolle noch nicht in der Lage. Das alleine ist schon gefährlich genug, denn werden Quellen zum Opfer ihrer eigenen Macht, kann sie das den Verstand kosten. Noch dazu gibt es mehr als genug zwielichtige Gestalten, die Interesse daran haben, sie für sich zu nutzen. So viel zu Ciris Hintergrund.

Die Hexer rufen die Zauberin Triss Merrigold auf ihre Feste Kaer Morhen, um Ciri zu untersuchen. Sie hoffen, dass sie das Problem der oben erwähnten Alpträume lösen kann. Doch Triss kann den Hexern nur den Rat geben, jemanden zu finden, der Ciri im Umgang mit ihrer Gabe unterrichtet. Sie bringen das Mädchen in eine Tempelschule, wo die Zauberin Yennefer – Geralts ehemalige Geliebte – versucht, Ciri in den Grundlagen der Magie auszubilden.

Geralt zieht wärenddessen umher und stößt auf viele Parteien, die Ciri in ihre Gewalt bringen wollen. Das Mädchen ist in großer Gefahr!

Meine Meinung zu Das Erbe der Elfen

Mein Eindruck ist, dass die Geschichte um Ciri sich nicht besonders gut für ein Hörbuch eignet – Zumindest nicht für jemanden, der noch wenig von der Welt der Hexer weiß. Sapkowski hat eine so umfangreiche Welt geschaffen, dass man sich regelrecht hineinarbeiten muss. Mich hat ein ziemlicher Information Overload getroffen.

Für diesen gibt es mehrere Gründe: Zunächst ist die Welt der Geschichte vergleichsweise komplex. Neben einer Reihe an gegenwärtigen politischen Machtspielen hat sie eine umfangreiche Vergangenheit mit zahlreichen Kriegen und noch mehr Machtinteressen. Die Bewohner dieser Welt sind mit Elfen, Menschen, Zwergen, Zauberern, zahlreichen Monstern, Kreaturen und den eigenartigen Hexern nicht weniger umfangreich und vielfältig. Oben drauf kommen das Magiesystem, die Sache mit der Quelle und die Vorhersehung. Kurz: Eine Menge Stoff.

In Buchform ist die Geschichte in Vergleich zu anderer Fantasy dennoch vergleichsweise dünn. Wo andere Bücher 800 Seiten haben, hat dieses knapp 400. Wir haben all diese Hintergründe also auch noch auf einen vergleichsweise engen Raum gestapelt.

Und als wäre das noch nicht genug, hilft auch die Erzählweise nicht gerade dabei, den Überblick zu behalten. Neben verschiedenen Handlungssträngen warten Zeitsprünge durch Rückbleden oder Visionen Ciris. Das macht es nötig, sich permanent auf eine veränderte Erzählsituation einzustellen.

Vielleicht ist dieser Eindruck anders, wenn man die Welt der Hexer-Saga bereits kennt. Neulingen kann ich allerdings nicht zur Hörbuch-Version raten, greift lieber zum Roman. Geschriebener Text erlaubt mehr Zeit, um Tempo herauszunehmen, durchzuatmen und die Informationen zu verarbeiten.

Zum Sprecher: Oliver Siebeck

Weit weniger als am Inhalt habe ich an Oliver Siebecks Performance auszusetzen. An der ein oder anderen Stelle spricht er etwas zu sehr gehaucht, was daher kommt, dass er auf Tempo und Stimmung der Geschichte eingeht. Actionreiche Szenen spricht er schneller, nachdenkliche Szenen langsamer, was der Dramatik nur zuträglich ist.

Siebeck gibt den verschiedenen Figuren unterschiedliche Stimmen und liest insgesamt sehr abwechslungsreich. Seiner Stimme lässt sich auch auf Dauer angenehm folgen. Ich habe in Rezensionen gelesen, dass das Hörbuch zu viele Laut-Leise-Schwankungen hätte. Ich persönlich hatte damit aber kein Problem.

Interessant hätte ich es gefunden, die Geschichte vielleicht in einer etwas anderen Form, nämlich als Hörspiel mit allen aus dem Computerspiel bekannten Stimmen umzusetzen. Das wäre freilich sehr aufwendig gewesen, gelohnt hätte es sich aber bestimmt.

Hörprobe: Andrzej Sapkowki – Das Erbe der Elfen

Der Autor: Andrzej Sapkowski

Andrzej Sapkowski
Andrzej Sapkowski (Bildquelle: dtv / privat)

Andrzej Sapkowski (*1948) ist ein polnischer Autor. Ursprünglich studierte er Wirtschaftswissenschaften, bevor er durch Übersetzungen von hauptsächlich Science Fiction bekannt wurde. Selbst zu schreiben begann er Ende der 80er, zunächst mit Kurzgeschichten.

Weltweite Bekanntheit erhielt er durch seine Geralt-Saga, die in viele Sprachen übersetzt wurde und ihn zum bekanntesten polnischen Fantasy-Autor machte. Später wurde sie auch in Games oder als Serie umgesetzt. Häufige Bestandteile seiner Werke sind slawische Legenden und Märchen oder auch historische Elemente.

Verschiedene Titel des Autors (Auswahl):

  • Das Schwert der Vorsehung [Hexer Kurzgeschichten]

  • Zeit des Sturms
  • Narrenturm

  • Titel: Das Erbe der Elfen
  • Autor: Andrzej Sapkowki
  • Originaltitel: Krew elfów
  • Übersetzer: Erik Simon
  • Jahr: 1994
  • Aufnahme: 2014
  • Verlag: Audible Studios
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Dauer: 12h 34m
  • Umsetzung: Ungekürzte Lesung

Amazon.de Affiliate-Link
Buch *

* Affiliate-Link

Das Witcher-Hörbuch Das Erbe der Elfen auf Audible.de
Das Hörbuch auf Audible

Übrigens: Alle Bände der Witcher-Reihe findet ihr in dieser Übersicht bei Audible.de.

Kommentare

Nimm dir eine Minute und lass einen Kommentar hier
  1. Your innovative approach and clear writing provide an excellent foundation. By implementing these suggestions, you can transform your solid work into an exceptional piece that resonates deeply with a professional audience and makes a significant contribution to your field. Your commitment to excellence is evident, and with these refinements, you will further establish yourself as a thought leader in your area of expertise. I look forward to seeing your continued growth and the impressive results of your efforts.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzinformationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen